Aktuelles‎ > ‎

Internationales Pilotseminar in Sachsen

veröffentlicht um 30.04.2014, 05:34 von Jana Barth
Der Einladung der ZTS GmbH, Partner im Projekt Thetris, zum Studienbesuch und Pilotseminar in Sachsen folgten internationale Projektteilnehmer aus Italien, Polen, Tschechische Republik, Österreich, Slowenien sowie Ungarn.

Der erste Teil des Treffens fand dabei am 16.04.2014 in der Kirchenscheune in Wildenhain statt. Die Referenten Frau Oehmichen (Leiterin Oschatz-Information), Herr Wenzel (Wirtschaftsförderung/Toruismus/Große Kreisstadt Großenhain), Pfarrer Pepel (KG Wildenhain-Walda-Bauda), Frau Schönfeld, Referentin Kirche und Tourismus (Ev. Erwachsenenbildung Sachsen) sowie die Projektkoordinatorin Jana Barth (ZTS GmbH) sprachen dabei zu verschiendenen Themen (z.B. transferierbare Beispiele zur Integration der Kirchgemeinden, „Kirche und Tourismus“, Projektfortschritte und Ergebnisse zum Kirchenradweg).

Am 17.April 2014 besuchten die Projektpartner verschiedene Orte entlang des Kirchenradweges in Sachsen, beispielsweise Oschatz und Riesa, wo sie jeweils auch von Oberbürgermeister Andreas Kretschmar sowie Oberbürgermeister(in) Gerti Töpfer begrüßt werden. Es folgten Führungen durch die einzigartige St. Aegidienkirche mit dem Türmerstübchen in Oschatz oder die Besichtigung des Riesaer Klosterkomplex mit einer Nonne. Am Nachmittag erlebten die Partner dann „hautnah“ den Kirchenradweg und starteten auf dem Rad von Wildenhain aus nach Walda und Zabeltitz. Dort erfuhren sie viel Wissenswertes über die Kirchen vor Ort und besuchten das Bauernmuseum.

Anmerkungen und Empfehlungen der Partnern werden nach Durchführung aller Pilotseminare gesammelt und zur Entwicklung einer gemeinsamen Strategie genutzt.

Comments