THEmatic Transnational church Route development with the Involvement of local Society
 
This project is implemented through the Central Europe programme co-financed by the ERDF. 
 
Zusammenfassung
 

Mitteleuropäische ländliche Gebiete werden vor allem durch die folgende Heraus-forderungen gekennzeichnet:
demographischen Probleme, Entvölkerung, Randgebiete und Unterentwicklung.

Besonders in ländlichen Regionen hat das kulturelle Erbe einen immensen Wert für die regionale Entwicklung und es existieren
gerade in diesen Gebieten bemerkenswerte Potenziale wie die lokalen Kirchen und Sakralbauten. Oft fehlen jedoch die regionalen und/ oder transnationalen Strategien zu deren Erhaltung.


Aktivitäten
 

Im THETRIS Projekt möchten wir auf diesen Potenzialen aufbauen, um die komplexe Entwicklung dieser ländlichen Gebiete zu fördern. Darum entwickeln wir gemeinsam übertragbare Instrumente und Methoden, die in den ländlichen Gebieten außerhalb der THETRIS Partnerschaft umgesetzt werden können.

Der Fokus des Projekts liegt jedoch auf der nachhaltigen Bewahrung unserer lokalen Kirchen und Sakralbauten in allen elf Partnerregionen. Dabei soll die Entwicklung transnationaler Kirchenrouten, die Ausarbeitung gemeinsamer Strategien und die Erprobung innovativer Lösungen unterstützen.


Klosterkirche, Riesa; 
Quelle: RIESA INFORMATION


Schlosskirche, Diesbar-Seußlitz
Quelle: Pfarrer Harald Pepel, Ev.-Luth. Kirchgemeinde Wildenhain-Walda-Bauda